Schnell-Navigation.



Probono.

Schulpartnerschaften
für eine Welt e.V.
deutsch    english   
PROBONO Videotrailer abspielen
PROBONO ist Preisträger von "Deutschland - Land der Ideen"!


Bau von Klassenräumen in Mramba


Fleißige Helfer beim Bau der Fundamente, Februar 2006
Fleißige Helfer beim Bau der Fundamente, Februar 2006
Rohbau des Klassengebäudes im April 2006
Rohbau des Klassengebäudes im April 2006
Die fertigen Klassengebäude im Juli 2006
Die fertigen Klassengebäude im Juli 2006

Projekt der Engelbert-Humperdinck-Schule, Frankfurt, der Mramba Primary School und PROBONO

Hintergrund und Ziel:

Weil nicht genügend Klassenräume vorhanden waren, musste der Unterricht an der Mramba Primary School in zwei Schichten abgehalten werden. Der Nachmittagsunterricht in den Blechdachhäusern ist für die Grundschüler und Lehrer - insbesondere in der heißen Jahreszeit - anstrengend und beschwerlich.

Seit Sommer 2006 können die drei neuen Klassenräume, die durch finanzielle Unterstützung der Frankfurter Partnerschule und PROBONO erbaut wurden, für den Unterricht genutzt werden. Die Unterrichtsbedingungen haben sich durch die neuen Räume deutlich verbessert und die Schüler und Lehrer der Mramba Primary School sind sehr glücklich.

Realisierung des Projektes:

Im Februar 2006 wurde mit dem Bau der Fundamente begonnen. Rasch folgten die Mauern und das Dach des Hauses, das neben den drei Klassenräumen auch noch ein kleines Lehrerzimmer beherbergt.

Das Bauvorhaben wurde innerhalb von 6 Monaten erfolgreich abgeschlossen. Die beiden Lehrerinnen von der Engelbert-Humperdinck-Schule, Frau Schlöer-Muth und Frau Dunkel-Volknandt, konnten bei ihrem ersten Besuch der Partnerschule in den Sommerferien 2006 den Neubau bewundern und sich direkt von der Verbesserung der Unterrichtsbedingungen überzeugen. Mehr zum Besuch der Partnerschule....

Die Baukosten für das Projekt lagen bei insgesamt 12.000 Euro, 6000 Euro konnte die Engelbert-Humperdinck-Schule durch ihren großartigen Einsatz beim Partnerschaftslauf beisteuern und 4000 Euro stellte PROBONO zur Verfügung. Den Rest stemmte die tansanische Partnerschule durch eigene Finanzen und durch Arbeitskräfte.