Schnell-Navigation.



Probono.

Schulpartnerschaften
für eine Welt e.V.
deutsch    english   
PROBONO Videotrailer abspielen
PROBONO ist Preisträger von "Deutschland - Land der Ideen"!


Brunnenbau Mramba


Grundschüler der Mramba Primary School auf dem Schulgelände
Grundschüler der Mramba Primary School auf dem Schulgelände
Schüler schleppen Wasser in Eimern und Kanistern zur Schule
Schüler schleppen Wasser in Eimern und Kanistern zur Schule
SchülerInnen bewundern den neuen Wassertank in Mramba
Große Freude bei den SchülerInnen über den neu errichteten Wassertank
SchülerInnen holen Wasser vom neuen Brunnen hochgepumt wird
Endlich fließt das Wasser

Projekt der Engelbert-Humperdinck-Schule, Frankfurt und der Mramba Primary School mit PROBONO

Hintergrund und Ziel:

Die Mramba Primary School ist eine Grundschule in der Kilimanjaro Region im Norden Tansanias. 18 Lehrer unterrichten 517 Schüler, davon 50 gehörlose Schüler. Die Schule verfügt bisher über keine eigene Wasserquelle. Wasser zum Trinken, Kochen, Waschen und für die Körperpflege ist immer knapp, in Trockenzeiten gar nicht vorhanden. Täglich schleppen die Internatsschüler in der Mittagspause schwere Eimer und Kanister den langen Weg zur Schule hinauf.

Damit die Schüler in Mramba mehr Zeit zum Lernen haben, sie keinen Durst mehr haben müssen, eine regelmäßige Mahlzeit erhalten und sich die hygienischen Bedingungen verbessern, musste ein tiefer Brunnen gebohrt werden. Durch den Brunnen wird die Wasserversorgung für Schule und Internat gesichert und es wird auch Wasser für den Anbau von Gemüse und die Pflanzung von Bäumen, die Schatten spenden und der Bodenerosion entgegenwirken, geben.

Realisierung des Projektes:

Im Juni 2007 veranstaltete die deutsche Partnerschule, die Engelbert-Humperdinck-Schule, eine Projektwoche zum Thema Wasser, mit Schwerpunkt Wasserversorgung in Afrika. Den Abschluss bildete eine Schwimm-Spendenaktion für die Partnerschule, bei der die 260 Frankfurter Schüler die fantastische Summe von 13.000 EURO für den Brunnenbau erschwammen. Weitere Schulaktionen erbrachten 2.700 € und PROBONO hat zusätzlich 8.200 € beigesteuert. Damit konnten Bohrung, Pumpe, Tank, Wasserleitungen und die Umzäunung des Schulgeländes vollständig finanziert werden.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten aufgrund des extrem felsigen Untergrundes konnte durch den Einsatz von Spiezialbohrern die notwendige Bohrtiefe von 96 Metern erreicht werden. Nach einem Pumpentest wurde die Wasserqualität bestimmt und seit Herbst 2008 steht nun ausreichend Trinkwasser von guter Qualität an der Mramba Primary School zur Verfügung.

Der Brunnen und die Schuleinzäunung sind sehr wichtig für die Mramba Primary School, insbesondere für die gehörlosen Schüler, die in der Schule leben. Die Schüler müssen nun nicht mehr lange Wege zurücklegen, um Wasser zu holen und haben mehr Zeit zum Lernen. Der Zaun (ca. 800 lfd. Meter) dient dem Schutz der Schulgebäude und des Brunnens, samt Rohrleitungen und Pumpe und erhöht die Sicherheit für die Schüler.

Die große Bedeutung von ausreichend Trinkwasser von guter Qualität für Gesundheit und Hygiene muss nicht besonders betont werden. Die Schule kann nun auch einen Schulgarten anlegen und Gemüse anbauen. Auf diese Weise lernen die Schülerinnen und Schüler zusätzlich etwas über Pflanzenbau. Das Gemüse wird in der Schulküche verwendet und wertet die sehr einseitige Ernährung aus Maisbrei (Ugali) und Bohnen auf. Gerade jetzt - bei Nahrungsmittelknappheit und hohen Lebensmittelpreisen - trägt ein Schulgarten wesentlich zur Ernährungssicherung bei. So kann sichergestellt werden, dass die Kinder wenigstens eine nahrhafte Mahlzeit am Tag bekommen.

Die Mramba Primary School und PROBONO bedanken sich ganz herzlich bei der Engelbert-Humperdinck-Schule, insbesondere bei den SchülerInnen, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass das Brunnenprojekt und die Schulumzäunung erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Mehr zur Partnerschaft...