Schnell-Navigation.



Probono.

Schulpartnerschaften
für eine Welt e.V.
deutsch    english   
PROBONO Videotrailer abspielen
PROBONO ist Preisträger von "Deutschland - Land der Ideen"!


Land der Ideen 2011


Auszeichnung des PROBONO Teams
Auszeichnung des PROBONO Teams als Gewinner im Wettbewerb "Deutschland - Land der Ideen" 2011
Vorstellung der 25 Schulpartnerschaften
Vorstellung der 25 Schulpartnerschaften, vielfältig und kreativ
Der Chor des Lessing-Gymnasiums
Der Chor des Lessing-Gymnasiums umrahmte den Abend authentisch und mitreißend mit afrikanischen Liedern
Zahlreiche Gäste waren der Einladung von PROBONO gefolgt
Zahlreiche Gäste waren der Einladung von PROBONO gefolgt
Fotowand zu den pROBONO Schulpartnerschaften im Foyer
Fotowand zu den PROBONO Schulpartnerschaften im Foyer

PROBONO Gewinner im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" -
Festliche Preisverleihung am 11. November 2011 in Frankfurt

Aufgrund der Auszeichnung beim Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" wurde PROBONO am 11.November in einem festlichen Rahmen von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und der Deutschen Bank geehrt. Der Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird in Kooperation mit der Deutschen Bank durchgeführt. Er verleiht in jedem Jahr Preise an Ideen und Projekte, die das Innovationspotential und die Zukunftsfähigkeit Deutschlands repräsentieren.

Zahlreiche Gäste waren der Einladung von PROBONO gefolgt: Schulleiter und Lehrer der PROBONO Partnerschulen, Sponsoren, Eltern, Schüler und Freunde des Vereins feierten gemeinsam mit dem deutsch-tansanischen PROBONO Team die Ehrung. Die 25 deutschen PROBONO Schulen hatten eigens für diesen Abend Plakate zu ihren Partnerschaften angefertigt, die die Vielfalt der deutsch-afrikanischen Schulbeziehungen beeindruckend zum Ausdruck brachten. Der Chor des Lessing-Gymnasiums umrahmte die Veranstaltung unter der Leitung von Sabine Mittenhuber authentisch und mitreißend mit afrikanischen Liedern. Klaus Schilling, Lehrer an der Humboldtschule Bad Homburg, führte als Moderator durch den Abend.

In seiner Begrüßung erläuterte Rupert Frankerl, Schulleiter des Lessing-Gymnasiums, dessen Schule unter dem Dach von PROBONO eine Schulpartnerschaft mit einer tansanischen Secondary School pflegt, die Bedeutung des Wortes "Schulpartnerschaft", das nicht zu verwechseln sei mit dem Begriff der "Schulpatenschaft"; denn nur die Partnerschaft ist eine Beziehung auf Augenhöhe.

Andrea Alleker-Fendel, Vorsitzende des Vereins, kommentierte die Auszeichnung: "Wir sind sehr stolz, ein ‚Ausgewählter Ort‘ im Land der Ideen zu sein. Diese Auszeichnung ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich, sie stärkt uns in unserem weiteren Engagement. Jedoch gebührt die Ehrung nicht nur uns, sondern gleichzeitig all jenen, die sich in den vergangenen Jahren mit uns engagiert haben: unsere 50 Schulpartner,  die Lehrer in Nord und Süd und die Schülerinnen und Schüler, die diese Partnerschaften auf beiden Seiten leben, sich für bessere Bildungsbedingungen einsetzen, Freundschaften aufbauen und die Partnerschaften weiter entwickeln." Besondere Bedeutung hat dabei der Dialog zwischen Nord und Süd: "Es ist für uns wunderbar zu erleben, wie sich junge Menschen in Nord und Süd näher rücken und Völkerverständigung leben, wie sie über den Dialog persönliche Betroffenheit entwickeln, sich sozial engagieren und bereit sind gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen."

Ernst von Wangenheim von der Humboldtschule Bad Homburg, Florian Neukirchen von der IGS Nordend und Andrea Senze-Kiko von der Degussa Bank berichteten als Testimonials über ihre Erfahrungen mit Probono. Andrea Senze-Kiko, die als Mitarbeiterin bei der Degussa Bank gewohnt ist, hohe Ansprüche an ihre Partner zu stellen und 100%ige Transparenz beim Einsatz von Spendengeldern zu fordern, hob in ihrer Rede die hohe Qualität und Professionalität von PROBONO hervor. Für die Degussa Bank waren diese Qualitätsmerkmale das entscheidende Argument dafür, sich bei ihrem Spendenenvorhaben an PROBONO zu wenden und sich dort zu engagieren.

Die Projekt- und Dialogarbeit der PROBONO Partnerschulen wurde exemplarisch von vier Schulen präsentiert: Das Lessing-Gymnasium Frankfurt führte unter der Leitung von Renate Eckert ein kurzes Theaterstück seiner Partnerschule auf: "The Girl Child". Das Gymnasium Hochrad/Hamburg berichtete von seiner Spendensammelaktion "Bricks for Chicks". Die ugandisch-deutsche Aufführung des Musicals "Mtoto Boga" im Sommer 2010 war ein Highlight in der Partnerschaft der Tübinger Albert-Schweitzer-Realschule mit ihrer Partnerschule in Uganda. Bei dem Projekt "3 for 1 goal" der Humboldtschule Bad Homburg beteiligten sich deutsche, tansanische und französische Schüler gemeinsam an einem sozialen Projekt.

Daniel Hoster von der Deutschen Bank in Frankfurt zeichnete PROBONO Schulpartnerschaften aus und betonte anlässlich der Preisverleihung: "PROBONO zeigt mit seinem herausragenden Projekt, dass durch Eigeninitiative und Tatkraft unsere Gesellschaft wachsen kann und zugleich der Dialog mit und das Verständnis von fremden Kulturen gefördert wird."