The cooperation with PROBONO has been of vital importance to our school and the PROBONO activities have positive impact on our students’ lives. Our benefits include donation of funds for construction of school buildings, text books, further teacher training and culture change through volunteer programme. The performance output is remarkable.

James Kiwara, Schulleiter der Kishumundu Secondary School, Tansania

Projekte

Bücher & Unterrichtsmaterialien

... sind die Basis des Lernens. Doch an vielen afrikanischen Schulen fehlt es am Nötigsten. In Tansania teilen sich im Durchschnitt acht Kinder ein Schulbuch. Manchmal gibt es für eine ganze Klasse nur ein Buch. Und das ist oft veraltet. Ohne Bücher können Kinder nicht selbständig lernen und nachlesen, was im Unterricht durchgenommen wurde.

Helfen Sie mit Ihrer Spende, Schulen in Ostafrika mit Büchern und Unterrichtsmaterialien auszustatten! Ein Klassensatz Mathematikbücher kostet 250 €. Eine Tafel des Periodensytems für den Chemieunterricht 35 €. Jeder Betrag hilft!

Projekte

Auf den Lehrer kommt es an!

Das PROBONO Lehrerfortbildungsprogramm in Tansania

Was braucht eine Schule? Schulbücher und Klassenräume gehören ganz sicher dazu. Aber mindestens ebenso wichtig für den Lernerfolg sind die Qualifikation und die pädagogischen Fähigkeiten der Lehrkräfte. Daher engagiert sich PROBONO seit 2013 in der Lehrerfortbildung und hat zur Verbesserung der Unterrichtsqualität an tansanischen Schulen auf der Basis bestehender Fortbildungsangebote systematisch ein innovatives Lehrerfortbildungsprogramm entwickelt.

Weiterlesen

Hintergrund sind die seit Jahren landesweit schlechten Examensergebnisse der Sekundarschulen, vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik. Die Folge ist ein erheblicher Mangel an Fachkräften in den Bereichen Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Medizin in Tansania, der die Entwicklung des gesamten Landes hemmt.

Wesentlich verantwortlich für die schlechten schulischen Leistungen ist – neben dem Mangel an Schulinfrastruktur und Schulmaterialien – die fehlende fachliche und methodisch-didaktische Qualifikation der Lehrkräfte.

Mitdenken und verstehen statt auswendig lernen

Ein Baustein des Programms sind Methodik Workshops, die eine moderne Pädagogik vermitteln. Dabei werden die spezifischen Bedingungen an tansanischen Schulen, wie z.B. sehr große Klassen, berücksichtigt. Die Methodik Workshops verfolgen einen schülerzentrierten partizipatorischen Ansatz: Während in Tansania noch weithin unreflektiertes Auswendiglernen an der Tagesordnung ist, werden die Schülerinnen und Schüler nun aktiv in den Unterricht einbezogen, an der Entwicklung von Lösungswegen beteiligt und damit zu analytischem und kreativem Denken angeregt.

Kooperationspartner von PROBONO sind die MWENGE Catholic University (MWECAU) in Moshi, die qualifizierte Trainer sowie die Infrastruktur für die Methodik Workshops zur Verfügung stellt, und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), das das Lehrer-Fortbildungsprogramm von 2016-19 fördert.

Vertiefung des Fachwissens

Neben den Methodik Workshops sind die fachbezogenen Workshops ein weiterer Baustein des PROBONO Lehrerfortbildungsprogramms. Hier arbeitet PROBONO mit dem Senior Experten Service aus Bonn (SES) zusammen, über den deutsche Lehrkräfte und Hochschuldozenten nach Tansania entsandt werden. Sie führen vor Ort eigene Workshops durch, beraten als Co-Trainer und begleiten die Implementierung des Gelernten an den Schulen.

Die fachbezogenen Workshops sind als Ergänzung zu den Methodik Workshops zu sehen: Sie erweitern und vertiefen vor allem das Fachwissen der tansanischen Lehrer und verbinden es mit den in den Methodik Workshops gelernten methodischen Kenntnissen. Im Anschluss an die Methodik- und Fachworkshops in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Biologie und Englisch finden jeweils Unterrichtsbesuche und Reflexionsgespräche an den elf beteiligten Schulen statt. Darüber hinaus sind Investitionen in Schulinfrastruktur wie der Bau von Laboren und die Anschaffung von naturwissenschaftlicher Ausstattung und Unterrichtsmaterialien Bestandteil des Programms.

Über eine finanzielle Unterstützung dieses dringlichen und nachhaltigen Programms zur Verbesserung der Unterrichtsqualität freuen wir uns sehr. Unterstützen Sie die Lehrerfortbildung in Tansania und helfen Sie mit, dass Schule Interesse weckt und motiviert und Lernen zum Erfolg führt!

Weniger lesen

I really love studying very much as I know education is the only key to success, especially to a poor orphan like me.

Blass Mrindoko, Schüler im PROBONO Stipendienprogramm BILDUNG FÜR JEDES KIND!

Projekte

Bildung für jedes Kind!

Das PROBONO Stipendienprogramm unterstützt bedürftige Schülerinnen und Schüler in Tansania

Der Weg aus der Armut beginnt in der Schule. Doch vielen Mädchen und Jungen in Tansania ist dieser Weg versperrt. Während für den Besuch der Primarschule in Tansania offiziell keine Gebühren erhoben werden und daher heute mehr als 80 % aller tansanischen Kinder eine Grundschule besuchen, kostet der Besuch von guten weiterführenden Schulen i.d.R. Schulgeld. Dazu kommen Kosten für die Schuluniformen, für Unterrichtsmaterialien und für die Unterbringung im Internat. Aufgrund der weiten und gerade für die Mädchen oftmals auch gefährlichen Schulwege sind Internatsschulen in Tansania weit verbreitet.

Weiterlesen

Viele Familien können sich die Kosten für den Schulbesuch nicht leisten. Besonders schwierig ist die Situation für Waisen oder Halbwaisen. Oft gibt es keine Verwandten, die die Versorgung der Kinder übernehmen können. Ganz auf sich gestellt, können sie ihre Begabungen nicht entfalten und nutzen.

Hier setzt das PROBONO Stipendienprogramm an. Es ermöglicht bedürftigen Mädchen und Jungen, eine weiterführende Schule zu besuchen und einen Schulabschluss zu machen. Damit verbessert das Programm ihre Lebens- und Berufsperspektiven, verhindert Kinderarbeit und trägt nachhaltig zur Entwicklungsförderung bei. Unterstützen Sie bedürftige Mädchen und Jungen in Tansania und ermöglichen Sie ihnen, eine Schule zu besuchen!

Weniger lesen

Projekte

Gut ausgebildet in den Beruf

Die Förderung der beruflichen Bildung ist ein Schlüssel zu besseren Zukunftsperspektiven junger Menschen in Afrika. Aber es fehlt an Berufsschulen und Ausbildungsangeboten und viele existierende Berufsbildungszentren sind sehr schlecht ausgestattet.

Hier setzt das Projekt von PROBONO an: Mit der Modernisierung des Malage Vocational Training Centers im Norden von Tansania wollen wir die Ausbildung in der KFZ-Technik nachhaltig verbessern. Durch ein neues Schulgebäude und eine neue KFZ-Schulungswerkstatt sollen die Kapazitäten der Schule ausgebaut werden. Ziel des Projekts ist es, tansanischen Jugendlichen neue Berufschancen und Wege aus der Armut zu eröffnen.

Dafür bitten wir herzlich um Unterstützung!

Weiterlesen

Das Malage Vocational Training Center

Das Malage Vocational Training Center (VTC) ist eine staatlich anerkannte Berufsschule in privater Trägerschaft nahe der Kleinstadt Mwanga in der Kilimanjaro Region. Gegründet wurde die Schule im Jahr 2004. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem Bereich KFZ-Technik. Daneben gibt es Ausbildungsgänge in Elektrotechnik, Computertechnik und eine Sekretariatsausbildung. Außerdem werden Fahrschulkurse angeboten. Der Fokus der Ausbildung liegt auf der Praxis. Anders als im dualen System in Deutschland findet die praktische Ausbildung dabei an der Schule statt, nicht im Betrieb. Die Schüler und Schülerinnen gewinnen im Laufe ihrer Schulzeit jedoch durch mehrere Betriebspraktika Einblicke in das Arbeitsleben. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer staatlichen Prüfung, die mit der deutschen Gesellenprüfung verglichen werden kann.

Seit 2014 unterstützt PROBONO das Malage Center in Kooperation mit mehreren Lehrkräften von zwei Frankfurter Berufsschulen. In mehrwöchigen Freiwilligenaufenthalten am Malage Center haben die deutschen Berufsschullehrer die tansanischen Lehrkräfte weitergebildet und konnten sich dabei von der guten Ausbildungsqualität an der Schule überzeugen. Ein großes Problem sind allerdings die veraltete Ausstattung und die maroden und zu kleinen Gebäude. Aufgrund dieser Erfahrungen entstand gemeinsam mit PROBONO der Plan, das Malage Center beim Ausbau und bei der Modernisierung des KFZ-Bereichs zu unterstützen.

Was ist genau geplant?

  • Neubau der KFZ-Werkstatt mit drei Arbeitsplätzen (zwei Gruben und einer hydraulischen Hebebühne), einem Klassenraum, einem Lagerraum und mehreren kleinen Verwaltungsräumen. Zurzeit gibt es nur eine Grube im Freien, was besonders in der Regenzeit ein großes Problem ist.
  • Modernisierung der Ausstattung für die KFZ-Technikausbildung und für die Metall-Grundbildung.
  • Weiterbildung der Lehrkräfte des Malage Centers in Kooperation mit mehreren deutschen Berufsschullehrern. Geplant ist die Einladung von zwei Lehrkräften aus Tansania an eine Frankfurter Berufsschule mit dem Ziel der Fortbildung und des interkulturellen Austauschs sowie Schulungen der Lehrkräfte am Malage Center in Tansania durch deutsche Berufsschullehrer, die über Afrika-Erfahrung verfügen.
Weniger lesen

Projekte

Ohne Wasser kein Leben

Die Irkisongo School ist eine weiterführende Mädchenschule im Norden Tansanias. Wie die meisten Schulen in Tansania ist sie stark unterfinanziert. Ein großes Problem ist die unzuverlässige Wasserversorgung. Die Schule ist zwar an das öffentliche Wasserleitungssystem angeschlossen, aber das Wasser fließt nicht regelmäßig. Das ist besonders außerhalb der Regenzeiten für die Schülerinnen im Internat ein großes Problem. Daher sammelt die Schule in großen Wassertanks Regenwasser. Um das ganze Jahr über die Wasserversorgung nachhaltig zu sichern, braucht sie weitere große Wassertanks.

Unterstützen Sie uns bei der Anschaffung und Installation neuer Wassertanks an der Irkisongo School im Norden Tansanias!

Weiterlesen

Die Irkisongo Secondary School liegt in einer ländlichen Gegend östlich von Arusha in Tansania. Alle 860 Schülerinnen leben im Internat auf dem Schulgelände. Viele von ihnen gehören dem Stamm der Massai an und kommen aus Nomadenfamilien.

Um den Kindern aus diesen Familien den Schulbesuch zu ermöglichen, ist eine Unterbringung im Internat sehr wichtig. Das gilt gerade auch für Mädchen, die bei den Massai traditionell oft sehr früh verheiratet werden und dann die Schule abbrechen müssen. Der Besuch einer weiterführenden Internatsschule eröffnet ihnen die Möglichkeit auf Bildung und auf ein selbstbestimmtes Leben und damit die Chance, der Armut zu entkommen.

Weniger lesen

Projekte

Allgemeine Informationen zu den PROBONO Projekten in Afrika

Bildung ist der Schlüssel zur Entwicklung und zur Überwindung der Armut. Daher sind die Förderung von Bildung und die Unterstützung von Schulen so entscheidend – nicht nur für die Verbesserung der individuellen Lebensperspektiven, sondern für die Entwicklung der Gesellschaften und Länder insgesamt. Ob es um wirtschaftliche Entwicklung, Umweltschutz, gute Regierungsführung oder Korruptionsbekämpfung geht – Bildung vermittelt Wissen in allen diesen Bereichen und ist die Voraussetzung für jeden Entwicklungsfortschritt.

Weiterlesen

In den Ländern Ostafrikas sind die Voraussetzungen für gute Schulbildung jedoch oft nicht gegeben.

  • In Tansania, Uganda und Kenia herrscht große Armut.
  • Das Schulsystem ist stark unterfinanziert. Es fehlt an Schulbüchern und Klassenräumen, an qualifizierten Lehrkräften und Laborausstattung, an manchen Schulen sogar an Kreide...
  • Die Qualität der Schulbildung ist an vielen Schulen sehr niedrig. Die Durchfallquoten in den nationalen Prüfungen sind hoch.
  • Viele Familien können die Kosten für den Schulbesuch nicht aufbringen.
  • Analphabetismus ist weit verbreitet.

Daher engagiert sich PROBONO seit vierzehn Jahren in der Förderung der Schulbildung, unterstützt Schulen und trägt damit zur Verbesserung der Lernbedingungen und zu besseren Lernerfolgen bei.

PROBONO unterstützt Schulen in Tansania, Uganda und Kenia durch...

  • die Anschaffung von Büchern und Unterrichtsmaterialien,
  • den Bau von Klassenräumen, Schlafsälen, Laboren, Schulküchen etc.,
  • ein systematisches Lehrerfortbildungsprogramm,
  • die Anschaffung von Computern und die Installation von Internetzugängen,
  • Wasser- und Stromversorgung,
  • agrarwirtschaftliche und berufsorientierende Projekte (u.a. Schulgarten, Hühnerstall, Maismühle).


Das Besondere an unserer Arbeit ist...

Alle Projekte sind in Nord-Süd-Schulpartnerschaften eingebunden. Damit werden nicht allein die Lern- und Lebensbedingungen in Ostafrika verbessert, sondern zugleich die deutschen Jugendlichen zu sozialem Engagement und globalem Lernen angeregt. Die deutschen Partnerschulen setzen sich mit eigenen Spendensammelaktionen für ihre Partnerschulen im Süden ein, z.B. mit Basaren, Sponsorenläufen und Flohmärkten.

Unsere Unterstützung erfolgt nicht einmalig, sondern im Rahmen der Schulpartnerschaften langfristig und nachhaltig. Unsere einheimischen Mitarbeiter vor Ort gewährleisten eine transparente Abwicklung und Kontrolle aller Projekte, die immer gemeinsam mit den Schulen im Süden umgesetzt werden. Alle Partnerschulen werden regelmäßig von PROBONO besucht.

Weniger lesen