Für mich war es ein Abenteuer, eine Entdeckungsreise, bei der ich oft an meine Grenzen gestoßen bin, viel dazu gelernt, mich ständig mit der mir fremden afrikanischen Kultur auseinandergesetzt und dadurch auch viel über meine eigene Kultur reflektiert habe.

Barbara Zinn, Freiwillige Lehrerin an einer tansanischen Secondary School

Dialog & Begegnung

Engagement und Abenteuer: Das PROBONO Freiwilligenprogramm

Das PROBONO Freiwilligen Programm bietet jungen Menschen ab 18 Jahren, Studierenden und Berufstätigen aus Deutschland die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit ehrenamtlich an einer unserer Partnerschulen in Tansania oder Uganda tätig zu sein. Neben einer Unterstützung im Unterricht sind auch – abhängig von Qualifikation und Bedarf – handwerkliche, künstlerische oder sportliche Projekte möglich oder auch eine Mitarbeit in der Schulverwaltung.

Weiterlesen

Ein Aufenthalt als Educational Volunteer bietet sich unter anderem für Lehramtsstudierende, Referendare sowie Lehrerinnen und Lehrer im Sabbatical an. Hierbei unterstützen die Freiwilligen die Lehrkraft oder sie unterrichten selbstständig, je nach Qualifikation und Bedarf an der Schule.

Ein wichtiger Teil des Freiwilligen-Einsatzes besteht in der Regel darin, den Dialog zwischen der deutschen und der afrikanischen Partnerschule zu unterstützen. Zum Beispiel, indem die Freiwilligen in enger Kooperation mit beiden Schulen ein Dialogprojekt koordinieren, unterstützen bzw. begleiten. Auch ein Besuch der deutschen Partnerschule nach der Rückkehr aus Afrika ist Bestandteil des Programms.

Weniger lesen

Dialog & Begegnung

„Ich merke, dass sich mein Blick auf viele Dinge geändert hat"

Voraussetzungen für das Gelingen eines Aufenthaltes an einer ostafrikanischen PROBONO Schule sind:

  • sehr gute Englischkenntnisse
  • gute Vorbereitung
  • interkulturelle Sensibilität
  • Neugier auf eine fremde Kultur und Lebenswelt
  • Eigeninitiative des Freiwilligen
  • Flexibilität und die Fähigkeit, sich in Zeiten des Leerlaufs selbst zu beschäftigen
  • Geduld
  • Kontaktfreudigkeit

Viele PROBONO Freiwillige berichten uns nach ihrer Rückkehr, wie der Aufenthalt an einer Schule in Tansania oder Uganda ihren Horizont erweitert und ihrem Denken eine neue Richtung gegeben haben und dass sie dabei auch viel über sich selbst und ihr eigenes Land gelernt haben. „Ich merke, dass sich mein Blick auf viele Dinge geändert hat", berichtet beispielsweise eine Abiturientin nach ihrem Einsatz an einer weiterführenden Schule in Süduganda: „Vieles sehe ich jetzt kritischer, gleichzeitig aber auch optimistischer."

Dialog & Begegnung

Interessiert?

Eine Zeit als Educational Volunteer in einem Land des Südens kann eine sehr prägende Erfahrung sein. Ein Freiwilligenaufenthalt fördert soziale Kompetenzen und soziales Lernen. Die Möglichkeiten des eigenen Handelns werden vor dem Hintergrund bestehender Ungerechtigkeiten neu hinterfragt und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung wird gefördert. Das Erleben anderer Wertesysteme hilft beim Abbau von Vorurteilen.

Wenn Sie Interesse an einem Freiwilligenaufenthalt an einer PROBONO Partnerschule in Tansania oder Uganda haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung in Form eines aussagekräftigen Lebenslaufes und eines Motivationsschreibens, in dem Sie darlegen warum Sie diese ehrenamtliche Tätigkeit interessiert und was Sie davon erwarten. Herzlichen Dank!